Plastikfrei im Bad

 

Ich denke mir fällt es so leicht im Bad plastikfrei zu sein, da ich durch meinen minimalistischen Lebensstil, einen viel besseren Überblick habe, über das was ich brauche. So kann ich bewusst Entscheidungen für plastikfreie Alternativen treffen.

 

Vier Tipps für mehr Plastikfreiheit im Bad:

1. Altes aufbrauchen & Neue plastikfreie Alternativen finden.

2. Hygiene-Produkte einfach selber machen. Es macht zum einen Spaß und zum anderen weißt du sehr genau, was in deinen Pflege-Produkten drinnen ist.

3. Deine Gewohnheiten umstellen. Brauchst du wirklich Kontaktlinsen, Schminke oder Shampoo aus der Plastikflasche oder kann es auch als Alternative eine Brille sein, dein Natürliches Gesicht und ein Stück Seife.

4. Weniger ist mehr. Ich hatte früher viele verschiedene Produkte genutzt und merke jetzt, das weniger, viel besser für meine Haut & Haare ist.

 

Meine Haare:

Ich benutze für meine Haare einen handgemachten Holz-Kamm, der sich super für meine Locken eigent.

Zur Pflege nutze ich eine handgemachte Haar-Seife für Locken.

Mein Haarpflege Mittel mache ich selber aus Leinsamen, Wasser, Öl und ätherischem Öl.

 

Meine Zähne:

Für meine Zähne benutze ich eine Bambus Zahnbürste. Zur Zeit benutze ich Dent-Tabs als Zahnpulver. Ich habe mir schon ein paar mal Zahnpulver selber gemacht. Ich wechsele gerne zwischen verschiedenen Zahnpflegepulvern durch, da ich denke, dass so besser gegen Karies vorgesorgt ist.

Übrigens meine Tipps bei Karies: Regelmäßig Zähne putzen und vor allem eine halbe Stunde nach jeder Mahlzeit. Zudem lege ich nach dem Zähnputzen ein Salz-Kristall auf die betroffene Stelle und lasse das Salz, die Bakterien bekämpfen. Öl-Ziehen hilft auch super.

 

Generelle Körperpflege

Ich benutze eine selbst gemachte Körper-Seife. Dann pflege ich bei Bedarf meinen Körper mit reinen Ölen wie Mandelöl, Ringelblumenöl oder Kokosöl.

Für meine Nägel habe ich eine Nagelschere.

Ich hoffe dir hilft der Einblick in meine plastikfreien Hygieneartikeln weiter. Bei mir war dies auch ein langer Weg, bis ich nun so plastikfrei im Bad sein kann. Ich fing damals als erstes an, mein Deo selber zu machen und das hat mir so viel Freude gemacht, dass ich jetzt zum Beispiel auch meine Seife selber mache. Dazu gibt es bald mehr 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.